Samstag 1 Oktober 2022
Text Size
dedaenfrptes

Cladophora aegagropila-Moosball und das Malawisee Aquarium 

 

Nur etwas für Nonmbuna - Malawisee Aquarien mit Carnivoren Arten

Eine Idee wie man sich durch die Moosbälle Algen ins Aquarium zaubern kann, prägnant für Malawisee Aquarien sind nun einmal die Steinkulissen, aber man kann durch die "Cladophora aegagropila" auch grün mit hinein zaubern.Wir haben dies gemacht und wollen gerne diese Idee an unsere Leser weiter geben.Dabei ist die naturnahe Optik sicherlich ein Aspekt den man für seine Buntbarsche aus dem Malawisee gezielt durch diese Moosbälle einsetzen kann.

Nachfolgend die Idee und wie man dies machen könnte!

Wichtiger Hinweis:

Sekundenkleber hat nichts in Kinderhänden verloren, sollte der Nachwuchs damit an seinem Aquarium diese Idee umsetzen wollen, ist eine Beaufsichtigung durch Erwachsene/Eltern ein absolutes muss.Bitte immer die genaue Packungsbeilage des entsprechenden Sekundenkleber's lesen und niemals Kinder damit unbeaufsichtigt lassen.

Cladophora aegagropila

Bild oben, die Wahl welche für diese Dekoration genommen wurde, 4 Cladophora aegagropila (Moosbälle), diese kann man leicht auseinander ziehen und aus dem Moosball eine flache Matte machen, die Moosbälle sind leicht dehnbar, so kann man im Vorfeld schauen wie man diese in den folgenden Schritten dann verkleben kann.

Bild 1 Cladophora aegagropila Moosball

Bild oben, hier sieht man den aus einander gezogen Moosball, das Bild zeigt die untere Seite welche später verklebt wird, dabei haben wir diverse Möglichkeiten genutzt, zum einem echte runde Flusskiesel und auch künstliche Modulteile von Rockzolid, aber da gibt es sicherlich noch viele andere Optionen die man verwenden kann.Dies ist jedem selbst überlassen wir bieten nur die Idee dazu.

Bild 3 Normaler Flustein

Bild oben, die erste Variante ein normaler Flusskieselstein, sollte trocken sein bevor man nun zum Schritt des verklebens weiter geht.

Bild 4 Sekundenkleber

Bild oben, ein handelüblicher Sekundenkleber kommt dann zum Einsatz, bitte unseren Hinweis am Anfang des Beitrag genau befolgen!

Bild 5 Sekundenkleber auf den Stein aufgetragen

Bild oben, hier in der Nahaufnahme: Der Sekundenkleber fein aufgetragen, dabei im Vorfeld die Matte mal auf den Stein auflegen und schauen wie das ganze dann verklebt werden sollte und kann, so erleichtert es dann den Sekundenkleber passend auf den Stein zu verteilen.

Bild 7 Moos mit dem Stein verklebt andere Ansicht

Bild oben, hier ist die Moosmatte auf den Stein geklebt, ganz wichtig hierbei bitte die Aushärtungszeit beachten, bevor man diese dann ins Malawisee Aquarium dekoriert, in diesem Fall haben wir 3-4 std. gewartet in dieser Zeit wurde dieses Exemplar einfach auf die Querstrebe ins Aquarium gelegt so das unser Moos nicht austrocknet.

Bild 8 Stck Modul von Rockzolid

Bild oben, die nächste Variante dieser Idee, nur das hier ein künstliches Modul von Rockzolid unser Deko Objekt war, dabei wie beim echten Stein die Schritte angehen und umsetzen, wir haben hier dieses Stück gewählt welches ca. 35 cm lang ist und ca. 30 cm breit sowie knapp 12 cm hoch an der höchsten Erhebung, platziert man dieses Modul später ins Aquarium schafft man gleichzeitig noch Verstecke für die Nonmbuna's je nachdem was man pflegt oder pflegen möchte.

Bild 2 Cladophora aegagropila Moosball auseinader gezogen

Bild oben, das nächste Moos welches wir im Vorfeld platziert haben um zu sehen wie dies später ausehen soll, danach an diesen Stellen den Sekundenkleber auftragen und das Moos mit leichtem Druck anhaften.Ob man nun das gesamte Modul oder nur ein Teil damit dekoriert ist jedem natürlich selbst überlassen.

Bild 9 Moosball drauf geklebt

Bild 10 weitere Moose druaf geklebt

Bild oben, zeigt das besagte künstliche Rockzolid Modul mit weiteren Moosen beklebt, wie beim Stein ist die Aushärtungszeit zu beachten, siehe auch hier die Packungsbeilage des Sekundenkleber's.

IMG 4243

Bild oben, die dekorierten Module links im Bild und der echte Flusskiesel rechts im Bild im Aquarium, somit versetzt man dem Malawisee Aquarium sein eigenes einmaliges grün.

IMG 4283

Bild oben, Details dieser umgesetzten Idee im Malawisee Aquarium

Hinweis:  

Nur etwas für Nonmbuna Aquarien.Mbunas und die wenigen Nonmbunas die sich auch herbivor ernähren zupfen das ganze ab !

Selbst bei Mbuna Arten wie Labidochromis caeruelus, Mbamba Bay oder z.b. Labidochromis sp.perlmutt sind die Moosbälle Futterquellen und sollten nicht ins Becken gesetzt werden, weil diese zerupft werden und kleine Teile davon durch das becken schwimmen und die Filter oder Strömungspumpen verstopfen können.

B1 Lake Malawi Tank by Malawi Guru

Bild oben, das Ambiente spricht hier einfach für sich und die Moose sehen im Aquarium einfach fantastisch aus.

Die gleiche Idee nur mit dem Orca Unterwasserkleber, eigentlich genauso zu handhaben wie mit dem Sekundenkleber.

Allerdings ist die Aushärtungszeit laut Hersteller länger, wir haben hier 12 std. gewartet bevor wir die fertige Dekoration ins Becken gebracht haben, dabei wurden die beklebten Module einfach auf die Querstrebe gelegt und erst am nächsten Tag endgültig ins Becken dekoriert.Auch kann und sollte man diese Moosmatten in gewissen Abständen aus dem Becken entnehmen und unter lauwarmen Wasser aus spülen, das Moos hat nun einmal die Eigenschaft sich mit Sand oder Futterresten fest zu setzen.

Nach dem abspülen sieht es aber aus wie neu, ganz einfach in der Handhabung.

Bild 12 Hier das gleiche mit Orca Aquarienkleber

Bild oben, zeigt ein Modul welches wir (hier vergößert) mit Orca Unterwasserkleber bereits präpariert haben.Alle weiteren Schritte sind wie weiter oben, aber darauf achten das die Aushärtungszeit eingehalten wird !

Etwas zur Idee selbst, wir können nicht garantieren das diese grünen Algenteppiche nicht von den Buntbarschen als Futterquelle angesehen werden, bei einem funktioniert diese Idee super, bei einem anderem nicht, dies muss man einfach testen und selbst schauen wie die Schützlinge dieses annehmen, aber selbst wenn diese Matten gefressen werden sollten, den Malawis tut man was gutes.Meistens wenn dem so passiert vergreifen sich eher Mbuna's daran.Für carnivore Buntbarsche eigentlich völlig uninteressant. 

Unsere Moosbälle (Cladophora aegagropila) haben wir bei Wasserflora gekauft, natürlich gibt es auch diverse andere Anbieter, dies muss jeder selbst sehen wo er diese her bezieht.

In diesem Beispel und Aquarium sind folgende Arten heimsich: Stigamtochromis melanchros (tolae), Protomelas taeniolatus, Protomelas sp. steveni taiwan, Labidochromis sp. mbamba, Labidochromis sp. perlmutt, Labidochromis caeruelus "kakusa", Cynotilapia zebraoides ( Afra ), Aulonocara jacobfreibergi "Capmclear" sowie Synodontis Njassae Welse. 

Keiner der hier erwähnten Arten zeigt Interesse an den Matten bisher, "aber wie erwähnt nicht jeder Buntbarsch agiert gleich", in diesem Aquarium ist auch normaler Aufwuchs auf den anderen Steinen und Modulen diese werden auch rege abgeweidet aber die Matten sind bisher in Ruhe gelassen worden.

Nach einiger Zeit werden wir hier auf der Page aber noch einen Erfahrungsbericht bringen und euch darüber zu informieren wie sich dies entwickelt hat.Wir sagen einfach, probiert es aus den es geht auch ohne Pflanzen und man kann trotzdem grün einbringen.

Eckdaten zu den Moosbällen:

Cladophora aegagropila - ist eigentlich keine wirkliche Wasserpflanze, sondern eine  Art Kugel aus besonderen Algen.Sie sind meistens in flachen Seen zu finden.Die Mooskugel eignet sich auch sehr gut für schattigere Plätze im Aquarium, da sie nicht soviel Licht benötigt.Daher auch für die Malawisee Aquaristik sicherlich eine Alternative da speziell diese Aquarien nicht mit viel Licht betrieben werden sollten. Die Wassertemperatur ist von nichtiger Bedeutung. Sie können im Warmwasser und im Kaltwasser-Aquarium verwendet werden.

Wuchshöhe-Breite: Durchmesser 1 bis 25 cm
Lichtverhältnisse: gering bis halbschattig
Temperatur: 4 - 28 °C
Wasser-Härte: weich - hart
PH-Wert: 5,5 bis 8
Wachstum: langsam, 1cm im Jahr
Einfachheit: sehr einfach

Hinweis:

Protomelas taeniolatus kann sich mitunter durch seine Nahrungsansprüche am Moos vergreifen, wir empfehlen dies zu beachten, aber selbst wenn es hier und da gefuttert werden sollte, eine gute Ernährung ist für unsere Lieblinge sowieso immer von Vorteil.

MALAWI GURU APP

Autor: Florian Bandhauer

Bilder: Florian Bandhauer

  

 

Merken

Merken

Die Bilder Galerien Startseite

Merken

Merken

Merken

Willkommen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.