Montag 24 Juni 2019
Text Size
dedaenfrptes

Beckenbeispiel - Nordamerika

Biotope und Aquarien im Einklang, in diesem Beispiel wird ein Paludarium mit Notropis chrosomus gezeigt.Dabei steht das Thema Kühlwasser Fische und gleichzeitig Paludarium für dieses Beckenbeispiel im Vordergrund.Hier zeigt uns Saskia Berkemeier ihr Paludarium zum Thema.

Zum Beckenbeispiel mit den Notropis chrosomus einige Eckdaten:

Die Arena : 100x40x50 = 200 Liter

Besatz im Paludarium: 13 Notropis chrosomus

Der Hauptakteur ist diesmal Notropis chrosomus , die in der Region um Alabama, Georgia bis Tennesse ihren natürlichen Ursprung haben. Da sie dort auch in teils flachen, klaren Bergbächen beheimatet sind, bietet es sich an, den Wasserstand bei diesem Becken etwas niedriger zu halten. Sie sind keine Kaltwasserfische in dem Sinne, das sie unbedingt kaltes Wasser benötigen, denn sie stammen aus gemäßigten Klimazonen und kommen gut mit recht großen Temperaturschwankungen zurecht, das heißt, warme Sommer und kühle Winter stellen keinerlei Probleme für sie dar.

Die gewählte Beleuchtung:

SunaEco

2x Tropic Leisten mit 6500K jeweils 12Watt, gesteuert wird das ganze über den SunaEco Controller

Sonnenaufgang 8:30h
von 0% - 40% innerhalb von 90min (auf der rechten Seite)
von 0% - 35% innerhalb von 90min (auf der linken Seite )

Sonnenuntergang 19:00h
von 40% bzw 35% - 0% innerhalb von 90min
 
Filterung des Paludarium mit den Notropis chrosomus:
 
Eheim ecco 200

Für Aquarien von 100 - 200L
Filtervolumen 2L + 0,3L Vorfilter
Behältervolumen 4L
Förderhöhe 1,40m
Leistung 600L/h bei 5 Watt
 

 
 
 
 
Bestückung:
Vorfilter: grobe Matte/feine weiße Watte
 
Korb Mitte: Bio Ringe (Kunststoff), Korb unten: Eheim Bio mech
 
Dazu habe ich mich noch für diese Art entschieden:
 
Eine Exo Terra Monsoon RS 400 Beregnungsanlage (für die emerse Bepflanzung)das ganze ist ein Hochdruck Beregnungssystem, ausgestattet mit zwei Sprühdüsen, diese können mittels Adapter auf bis zu 6 Düsen erweitert werden (hier nur 2 genutzt).

Die Anlage ist komplett programmierbar und hat ein großes 9,5L Reservoir, welches mit destilliertem Wasser gefüllt ist.Dieses System bietet viele unterschiedliche Einstellungsmöglichkeiten. Zum einen kann man einen "AN Zyklus" einstellen, d.h., wie oft innerhalb von 24Std die Anlage angehen soll.

(Zur Zeit läuft läuft die Anlage alle 2 Std für jeweils ca 12 - 15 Sekunden an. Also innerhalb von 24 Stunden gibt es immer mal wieder einen kleinen Schauer.)

Die Erfahrung welche gemacht wurde, hat gezeigt, das die Pflanzen sehr gut damit zurecht kommen, es wächst alles recht gut, vor allem der Ficus gibt ordentlich Wuchs, er bildet ein starkes Wurzelwerk aus, so das diese in Abständen gekürzt werden müssen.

Auch in meiner Überlegung ist es, die Beregnungsdüsen auf 4 Stück zu erweitern, denn auf die Beckenlänge gesehen, decken die bisher gesetzten 2 Düsen natürlich nicht alles ab.
Die eigentliche Dauer des Regens/Sprühens ist ebenfalls einstellbar ( zur Zeit für 12 - 15 Sekunden an).
 
Facebook Follow us
 
Autor:Saskia Berkemeier
 
Bilder:Saskia Berkemeier
 
Video:Michael Pehlke
 
  Haustier-Links.info - Die Topliste für alle Haustierseiten Aquarium-Tops.de - Die Topseiten der Aquaristik

Merken

Die Bilder Galerien Startseite

Merken

Merken

Merken

Willkommen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung ich bin einverstanden Ablehnen