Montag 24 Juni 2019
Text Size
dedaenfrptes

Copadichromis chizumulensis

Eckdaten und Tipps zur Pflege dieser Utaka Art im Malawisee Aquarium

Copadichromis chizumulensis erreicht eine Größe von ca. 14-15 cm bei den Männchen, Weibchen bleiben etwas kleiner, bei zu üppiger Fütterung können im Malawisee Aquarium auch mal der eine oder andere Zentimeter dazu kommen, hier sollte man bedächtig sein und nach dem Motto "weniger ist mehr" füttern.

Diese Utaka Art wird zu den carnivoren Buntbarsch Arten im Malawisee gezählt, sie ernährt sich überwiegend von Plankton, welches diese im Freiwasser Bereich aufnimmt. Gleichzeitig ist dies auch der Lebensraum dieser Art. Die Tiere nehmen aber auch alle gängigen Futtersorten an, hier darauf achten das dieses gewählte Futter einen hohen Protein Anteil hat.

Copadichromis chizumulensis Wildfang

Aquariengrößen sollten hier bei nicht unter 450 Litern angesetzt werden, dabei wäre eine Mindestkantenlänge von 150 cm wichtig, ebenfalls eine Mindesttiefe von 60 cm, nach oben natürlich offen und diese Angaben beziehen sich auf reine Artenbecken, im Verbund mit anderen Buntbarsch Arten darf es dann schon mehr sein insgesamt.

Copadichromis chizumulensis ist nicht besonders durchsetzungsstark, dies beinhaltet sofern man die Art mit anderen Malawisee Buntbarschen pflegen möchte eine genaue Überlegung welche anderen Beifische man dazu setzt. Machbar wären z.b. Sand Aulonocaras. Oder andere sehr ruhige Vertreter !

Die Haremshaltung wäre hier die Option zur Pflege dieser Buntbarsch Art, dabei sollten 1 Männchen und 2-3 Weibchen gewählt werden, eine Gruppenhaltung ist nicht undenkbar, bedarf aber viel größerer Aquarien die schon über 800 Liter hinaus gehen und eine Kantenlänge von mindestens 200 cm haben. Ein Beispiel zur Gruppenhaltung wäre : 3 Männchen und 5-6 Weibchen, immer alles abhängig von der Beckengröße und dem evenutellen Beibesatz sofern vorhanden.

Bei der Dekoration sollte man sich an der Übergangszone orientieren, vereinzelte hohe Steine die auch gleichzeitig Sichtschutz und Reviergrenzen bilden können, auch mal die ein oder andere Spalte, um Rückzugsoptionen für die Tiere zu schaffen wären wichtig. Und viel Sandflächen belassen damit die Tiere Raum bekommen.

Schattenzonen durch das Licht suggerieren, wären zum wohl befinden auch sehr gut für Malawis.

Eine tolle Art wenn man wichtige Dinge dazu beachtet.

Weitere Links:

Schattenzonen im Malawisee Aquarium

Bodengrund für das Malawisee Becken

Nonmbuna Verzeichnis mit Arten

Videos zum Thema Malawisee & Aquarien

Aquatreff.de

Interaktive Malawisee Karte

Autor: Frank Röder&Florian Bandhauer

Bilder: Thomas Engel

 

 

 


 

 

Die Bilder Galerien Startseite

Merken

Merken

Merken

Willkommen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung ich bin einverstanden Ablehnen