Samstag 18 November 2017
Text Size
dedaenfrptes

Malawisee Buntbarsche sind Maulbrüter 

 

Definition zum Wort Maulbrüter, und was es damit auf sich hat, speziell zu Malawisee Buntbarschen (Cichliden), aber auch bei anderen Süsswasser Fischen ist dies verbreitet.Viele Arten unter den Buntbarschen haben zum speziellen Schutz ihres Nachwuchs diese Eigenart über Jahrmillionen entwickelt, dabei werden die Eier im Maul des Weibchen ausgebrütet und auch nach dem Schlüpfen werden diese Jungfische bis zu einem gewissen Alter bei dem Muttertier sofern Gefahr droht im Maul versteckt, das ganze hat sowohl Vorteile als auch einige Nachteile.

Ein sehr großer Vorteil ist das bei Gefahr die Mutter diese ins Maul nimmt und den Standort wechseln kann, bei Substratlaichern ist dieses schwieriger und dadurch das Gelege eher Gefahren von aussen ausgesetzt wird.Nachteile sind das nicht soviele Eier ausgebrütet werden können das der Platz dann doch begrenzt ist im Maul.

Allerdings birgt dies widerrum erhebliche Ersparnis der Energie Ressourcen eines tragenden Weibchen's, sehr verbreitet ist dies vor allem bei den Ostafrikaner, aber auch wie bereits erwähnt bei anderen Cichliden.

Video oben, hier sehr schön zu sehen wie ein Mbuna Weibchen die Eier ins Maul nimmt

The Lady Mum from Lake Malawi by Holger Oelkers

Die schne Welt der Bilder bei Malawis dazu Eindrcke von Holger Oelkers

Labidochromis Mbamba bay Female

Bei der "maternalen" Maulbrutpflege sind die Weibchen diejenigen welche die Brut aufnehmen, bei der Variante der "paternalen" Maulbrutpflege sind es die Männchen welche die Brut aufnehmen und dann gibt es noch die "biparentale" Maulbrutpflege hierbei können beide Elterntiere die Brut aufnehmen und wechseln sich auch damit ab.

009 Pseudocrenilabrus nicholsi Male by Malawi Guru.de

Bild oben, ein Pseudocrenilabrus nicholsi Männchen aus Westafrika auch bei dieser Art sind es maternale Maulbrüter wo nur die Weibchen die Brut/Eier im Maul hüten.

Malawisee Buntbarsche tragen die Eier ca. 3 Wochen im Maul aus, bevor der Tag des sogenannten ausspuckens kommt, dann werden diese aus dem Maul entlassen, je nach Art kümmern sich die Weibchen mehr oder auch weniger darum.

Im Aquarium wird von Aquarianern oft berichtet das diese sie nicht so wieder ins Maul nehmen wie in der freien Natur.Man sollte dies selbst genausten beobachten.

Ebenfalls ist zu berichten das viele (nicht alle) Weibchen der Malawisee Buntbarsche, ihr fressen für eine gewisse Zeit komplett einstellen, oftmals sehen die Weibchen nach 2 Wochen ziemlich abgemagert aus, diese können im normal Fall solche Phasen gut überstehen.

Das Thema ist wirklich Komplex und da der Trieb der Fortpflanzung hier extrem ausgeprägt ist, sollte eine Art auch aus diesen Gründen immer zumindest in der Haremshaltung gepflegt werden.Es besteht die Gefahr das sich das Weibchen nach dem ausspucken wieder paart und diese nicht die Möglichkeit hat sich zu erholen, fressen sich ausruhen usw....ist diese dann zu geschwächt besteht das Risiko das sie vereendet, deswegen sollte man immer mehrere Weibchen zu einem Männchen setzen.

So kann der Buhler sich dann auch abwechselnd um andere Weibchen bemühen.Malawisee Buntbarsche sind immens produktiv, dies sollte man im Vorfeld wissen, hat man nicht vor hier den Nachwuchs weiter zu geben sollte man diesen im Aquarium belassen, zu 95% überleben nicht viele Jungfische im Aquarium da sie gerne als Lebendfutter von den anderen Insassen gesehen werden.Aber auch der eigene Erzeuger kann sich daran vergreifen.

Bitte wirklich genau überlegen ob man diese separieren will, der Markt ist überflutet mit Cichliden, wenn man nicht wirklich weiß wohin damit, laßt sie lieber im Aquarium den die Natur regelt dies auf ihre eigene Art.

Facebook Follow us

Autor:Florian Bandhauer

Bilder:Florian Bandhauer/Holger Oelkers

Video:Marc Boulden

AquaRank.com Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Fauna Top Sites Haustier-Links.info - Die Topliste für alle Haustierseiten Aquarium-Tops.de - Die Topseiten der Aquaristik

 

 

Merken

Merken

Willkommen